Hotelspielereien

Gestern Abend war es wunderbar! Das Wetter hat gehalten, Carsten dirigiert, wie ein erfahrener Dirigent und Wiebke fand es zeitweise gähnend langweilig der Oper zuzuhören.

Als das obligatorische Feuerwerk kam, wähnte sie sich schon am Ende. Aber am Ende steht der Tod und der wird nicht mit Lichtspektakel gefeiert.

So schön, den kleinen Bären noch am Himmel zu sehen, den Segen in der S-Bahn zu bekommen und selig zu schlummern mit Opernarien im Traum…

Advertisements

Im Probenraum — voller worte

Da möchte ich wohl auch sein – im Probenraum der Band, bei der die Junioren mitspielen. Dort ist es wunderbar kühl, ruhig – wenn nicht grad die Luzie die Post abholt und es krachen lässt – meine Güte können die laut sein. Diese Lebensfreude, dieser Spaß, den sie haben und dieses Feixen, wenn sie mich…

über Im Probenraum — voller worte

ein Gedanke

„Du Mama, weißt du was?“
„Was denn?“
„Mama…“, Carsten rückt nicht raus mit der Sprache.
„Mama, weißt du, wir machen heute mal gar nichts? Oder?“
Doch!“ Wiebke protestiert heftig: „Meinst du, ich will hier versauern?“

„War ja nur ein Gedanke – weil ich so faul bin!“

Ob es hier richtig ist?

Es ist endlich Freitagabend, mein Mann hat frei und das Seminar ist vorbei. Es ist unglaublich was ein angehender Meister alles lernen muss. Aber nun ist er ja da, kann sich um seine hochschwangere Frau – um mich – kümmern. Leichtenherzens verlasse ich mit meinem Entbindungsköfferchen mein Elternhaus und fahre zurück in unsere kleine Dachwohnung…

über Wohin damit? — voller worte