oben bleiben

Advertisements

paradox

Es ist schon sehr verwirrend – wir suchen immer noch, oder schon wieder dringend Helfer. Carsten und Wiebke haben Gelder zu Verfügung – im Rahmen des Persönlichen Budget – und können, das eigentlich wenige Geld nicht ausgeben, weil wir keine Begleiter finden.

Um richtig jemanden bezahlen zu können, ist das Geld zu wenig und um stundenweise jemanden zu akquirieren, reicht es mal gerade aus, aber es gibt niemanden, der zu den Zeiten ‚auf der Matte steht‘, wenn wir ihn brauchen. Dabei ist es tatsächlich völlig egal, ob es ein Mann oder eine Frau ist. Selbstverständlich wäre mir ein Mann (im besten Falle ein Freund) für Carsten am liebsten und umgekehrt natürlich für Wiebke auch.

In der nächsten Ausgabe des ‚Blick‘ – einer kircheninternen Zeitschrift unserer Gemeinde – erscheint ein Interview mit Carsten! Daraus erhoffe ich mir einiges Interesse an den beiden Junioren.

    …und ich werde noch Handzettel gestalten.

Frage — voller worte

Wiebke fragt. Sie ist kurz aufgewacht, hat mich groß angeschaut, hat in meinem Ohr herumgefummelt, gefragt und ist dann wieder eingeschlafen! Warum sieht das Ohr so aus, wie es aussieht? Eine Erklärung habe ich Hier gefunden. Meinem Töchting wird das aber sicherlich nicht gerecht, denn sie meint eher das Bild des Ohres, das doch äußerlich…

über Frage — voller worte

schlafen

Wiebke schläft
Wiebke schläft, etwas besseres kann sie nach dieser Nacht nicht tun.

Wie sie da liegt – so klein und verletzlich! Völlig ausgepowert vom weinen, immer noch angefüllt mit Kummer und Wut. Wiebke kann sich nicht so ausdrücken wie Carsten, ihr fehlt es nicht an Wörtern, sie kann sie nicht aussprechen. Auch das macht sie wütend. Vielmehr aber ist sie traurig und vermisst ihren Papa. Gerade im November, wenn es sowieso schon kalt und grau ist und wir noch seltener auf den Friedhof können, da muss ihre Trauer dunkelgrauschwarz tragen.

macht das mal publik — voller worte

#böhmermann #janboehm @janboehm Liebe Twitterer, liebe Blogger, liebe Facebooker, liebe Internetnutzer – bitte verbreitet diesen Text. Jan Böhmermann meldet sich nicht. Vielleicht geht’s mit geballter Kraft! Heyo Herr von und zu Böhmermann, Ich schreibe dir im Namen meines Cousins, der nicht aufhört mich damit zu bombardieren, dass ich dir doch bitte ne Mail schreiben solle.…

über macht das mal publik — voller worte

Krankheitsbilder

Im letzten Eintrag hatte ich ja bereits erwähnt dass es Carsten nicht so gut ging.

Nunja, am Donnerstag war es so weit: Wir sind zu viert zum Hausarzt der Familie Ulbrich gefahren, da Carsten und Wiebke sich nicht sonderlich wohl fühlten.

Dh. keine Werkstatt, sondern die Wartebank in der Praxis drücken.

Nichts weiter schlimmes!

Man merkt nur einfach den Übergang von Sommer zu Herbst/Winter. Was man halt so hat zu der Zeit 😀

Jetzt bleiben die beiden bis einschließlich Dienstags erstmal Zuhause.

Ist aber auch nicht weiter schlimm weil ja meine Ma und meine Schwester über die Tage zu Besuch sind. Wir werden also ein wenig spazieren gehen, frische Luft genießen und so weiter xD

Gleich geht es erstmal auf den Kunstgewerbe-Markt in Unterheinriet.

Wir halten euch aufm Laufenden!!!

er berichtet jetzt öfter

Der Essensbeitrag war der erste von vielen(?) den der Cousin von Carsten und Wiebke geschrieben hat!

Carsten hat den Beitrag noch gar nicht gesehen – mal hören, was er dazu sagt. Ich berichte! Wiebke fand ihn jedenfalls richtig gut, möchte aber nicht unbedingt als Vielfraß angesehen werden. Aber, wer schon nicht mithilft, der darf wenigstens essen…